banner menu ie

 

25.11. - Technischer Einsatz L378

20201125 165838

Die Feuerwehr Markt Allhau wurde am, 25.11.2020 zu einem Technischen Einsatz alarmiert.

Zwei Pkw sind aus unbekannter Ursache kollidiert.

Einsatzzeit: 16:23 - 17:30

Eingesetzte Fahrzeuge: MZF-A; RLF-A2000 und VF-Kran

Eingesetzte Mitglieder: 11

Externe Einheiten: Polizei

Wir bedanken uns bei der LSZ-Bgld, sowie der Polizei für die gute zusammen Arbeit.

 

 

 

17.10. - Fahrzeugbergung gegenüber Feuerwehrhaus

IMG 9267

Samstagabend, dem 17.10.2020, kam es im Bereich der Hauptstraße - unmittelbar vor dem Feuerwehrhaus - aus ungeklärter Ursache zu einem Verkehrsunfall. Der Lenker eines aus Richtung Gasthaus Loschy kommenden PKWs verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, touchierte einem angrenzenden Zaun so wie die Straßenlaterne und kam schließlich vor einer massiven Werbetafel zum Stillstand. Fahrer und Beifahrer wurden unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Oberwart gebracht. Aufgrund des überschaubaren Anfahrtsweges, konnten wir rasch am Einsatzort sein. Nach Erkundung durch den Einsatzleiter, entschied dieser die Bergung des Fahrzeuges mittels VF-Kran. Der Brandschutz wurde während dessen durch das RLFA 2000 bereitgestellt. Das Fahrzeug wurde schließlich gesichert hinterstellt und die Straße von bestehenden Wrackteilen befreit. Nach knapp  einer Stunde konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Wir bedanken uns bei der PI Litzelsdorf und dem Roten Kreuz für die gute Zusammenarbeit.

 

 

13.10. - Fahrzeugbergung nach Wildwechsel

IMG 20201013 064504

  • Alarmzeit: 06:18 Uhr
  • Alarmierung: Stiller Alarm: T1-Fahrzeugbergung nach Wildwechsel
  • Einsatzort: B 50
  • Eine PKW-Lenker kollidierte mit einem Wild, und konnte daraufhin nicht mehr weiterfahren.

  • Nach Erkundung des Einsatzleiters, wurde die Einsatzstelle abgesichert, und das Fahrzeug mittels Kran geborgen. Das verunfallte Fahrzeug wurde nach Absprache mit dem Fahrzeuglenker gesichert am P&R Markt Allhau hinterstellt. Nachdem die Fahrbahn wieder gereinigt wahr rückten wir ins Feuerwehrhaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft her.

        

  • Eingesetzte Kräfte:   RLF 2000, VF - Kran  mit 8 Mann, POLIZEI und Jäger
  • Einsatzende: 07:15 Uhr

Wir bedanken uns bei der LSZ - Bgld und Polizei für die gute zusammen Arbeit.


 

09.10. - Strohballenbrand Tag 3

CP0A5573

Am 09.10.2020, um 06:07 Uhr wurde BI Brunner von der Fa. HALLER abermals von einer starken Rauchentwicklung bei den restlichen gelagerten Strohballen informiert Es wurde abermals ein B 1 Alarm ausgelöst und die FF Markt Allhau rückte mit dem RLF 2000, TLF 4000 und dem MTF sowie mit 10 Mann zum Einsatzort aus. Die restlichen gelagerten Strohballen sind wieder in Brand geraten und es mussten abermals ca. 80 Strohballen weggefahren werden um an die brennenden Ballen gelangen zu können.

Es waren ca. 10 Ballen in Brand geraten, der Brand drohte nun auch auf die gelagerten Strohballen überzugreifen. Die brennenden Strohballen wurden wieder mit den Ladern aufgerissen, verteilt und mit 3 C – Rohren abgelöscht.

Weiters kam diesmal auch ein Wasserwerfer zum Einsatz um das restliche gelagerte Stroh ausreichend zu befeuchten und zu kühlen.

Vom Einsatzleiter wurde nun angeordnet sämtliche gelagerten Strohballen auf der Wiese zu verteilen um eine weitere bzw. neuerliche Brandausbreitung zu verhindern.

Um sicherzustellen, dass keine weitere Gefahr mehr vorliegt wurde die FF Buchschachen mit der Wärmebildkamera nachalarmiert.  Es konnten keine gefährlichen Wärmeherde lokalisiert werden.

Die FF Markt Allhau rückte um 09:42 Uhr wieder in das Feuerwehr Haus ein. 

Danke an die FF - Buchschachen für die gute Zusammenarbeit.

 

07.10. - Strohballenbrand-Tag 2

CP0A5562

Am 07.10.2020, um 15.18 Uhr wurde BI BRUNNER Gerhard abermals vom Betriebsleiter der Fa. Haller KG über eine starke Rauchentwicklung bei den Strohballen in Kenntnis gesetzt. Es wurde wieder ein Brandalarm B 1 ausgelöst und die FF Markt Allhau rückte neuerlich mit dem RLF 2000, dem TLF 4000 und 8 Mann zum Einsatzort aus.  Am Einsatzort konnte  wieder im hinteren Bereich des verbliebenen Strohballenlagers eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Mit den Ladern der Fa. Haller wurden abermals ca. 200 Heuballen weggefahren um an die brennenden Ballen zu gelangen. Es mussten ca. 15 Ballen aufgerissen und abgelöscht werden. Die restlichen  Strohballen wurden auf der angrenzenden Wiese zu kleineren Stößen aufgeschichtet  um einen neuerlichen Brandausbruch zu verhindern. 

Um 19.00 Uhr konnten wier wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

 

 

Copyright © 2014 - 2015 Freiwillige Feuerwehr Markt Allhau. Alle Rechte vorbehalten.
SUCHEN | KONTAKT IMPRESSUM | LINKS
                                    
                                     
                                             
                                 
                                        

 

 

 
ÜBER UNS
Leitbild
Einsatzgebiet
Organisation
Kommando
Mannschaft
Spezialkräfte
In Memoriam
Chronik

NEWS
Einsätze
Aktivitäten
Statistik

AUSRÜSTUNG
Feuerwehrhaus
Uniformierung
Gerätschaften

SACHGEBIETE
Verwaltungsdienst
Technischer Dienst
Feuerwehrjugend
Öffentlichkeitsarbeit
und Presse
Alarm- und Nachrichten
Atem- und Körperschutz
Feuerwehrseelsorge
FUHRPARK
MZFA
MTF
RLFA 2000
TLFA 4000
VF-KRAN 1000
TSA 750
ÖL-A
ASA

SERVICE
syBOS-Zugang
Webmail
Lehrgangsverzeichnis
LFS
Bürgerservice
Wallpaper
Downloads
Termine
Downloads

Folge uns auf:

facebook45rtwitterr45googleplusr45rssr45           

 
line h


alarmplan button ff    alarmplan button gem´
 

ausbildung button ff