banner menu ie

 

25.11 Verkehrsunfall

IMG 3223

Am 25.11.2019 wurde die freiwillige Feuerwehr Markt Allhau auf die A2 Südautobahn zu einem schweren Verkehrsunfall mit 2 LKW alamiert.


Die ursprüngliche Alamierung lautete auf eine eingeklemmte Person, was sich bei der Ankunft am Einsatzort glücklicherweise nicht bewahrheitet hat. Die FF Markt Allhau rückte sofort mit 4 Fahrzeugen, einem Anhänger und 15 Mann zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle, konnte festgestellt werden, dass zwei LKW aus bisher ungeklärter Ursache kollidiert waren.

Die Verletzten wurden bereits vom Roten Kreuz versorgt, die Absicherungsmaßnahmen wurden von der Polizei vorgenommen. Wir stellten sofort einen zweifachen Brandschutz her und klemmten die Batterien der Fahrzeuge ab. Die auslaufenden Betriebsmittel wurden sofort mit Bindemittel gebunden. Aufgrund der Kontaminationsgefahr vom angrenzenden Erdreich wurde umgehend die Bezirkshauptmannschaft verständigt, welche einen Behördenvertreter sowie einen Amtssachverständigen für Wasserrecht an die Einsatzstelle beorderte. Nach Prüfung des angrenzenden Erdreichs durch den Amtssachverständigen wurde durch die Bezirktshauptmannschaft das Abbaggern vom angrenzenden Erdreich durch eine Privatfirma angeordnet. Zwischenzeitlich wurde zum Abtransport des ersten verunfallten LKWs ebenfalls eine Privatfirma beauftragt.

Während der Einsatzarbeiten waren beide Fahrstreifen nicht befahrbar, sodass sich ein mehrerer Kilometer langer Stau zurückbildete. Auf Anordnung der Polizei wurde daher die Autobahnauffahrt Markt Allhau bzw. Lafnitztal gesperrt und zu einem späteren  Zeitpunkt die aufgestauten Fahrzeuge durch die Einsatzstelle gelotst. Die Aufräumarbeiten gestalteten sich wegen der geladenen Güter äußerst schwierig bzw. aufwändig.  Der erste LKW hatte mehrere Paletten  Nougatcreme gelagert, die großteils aufgerissen waren und so die Fahrbahn verschmutzt hatten. Der zweite LKW hatte Motoren gelagert für deren Umlagerung zunächst ein neuer LKW  aus der Slowakei bestellt werden musste.

Im Hinblick auf die Anfahrt zur Einsatzstelle ist auszuführen, dass die Rettungsgasse vorbildlich gebildet war, es aber immer noch einige lernunwillige Verkehrsteilnehmer gibt. Ein besonderer Kritikpunkt gilt jenen Verkehrsteilnehmern, die während dem durchlotsen an der Einsatzstelle die Zeit fanden mit ihrer Handykamera den gesamten Einsatzablauf zu filmen. Insgesamt im Einsatz waren die Feuerwehr Markt Allhau mit 4 Fahrzeugen, einem Anhänger und 15 Mann sowie die Polizei mit 4 Fahrzeugen und 8 Beamten, das Rote Kreuz mit 2 Fahrzeugen und 4 Personen sowie einem Notarzt, die Asfinag und die Marktgemeinde Markt Allhau mit Traktor, Kipper und Ladegabel.

 



Copyright © 2014 - 2015 Freiwillige Feuerwehr Markt Allhau. Alle Rechte vorbehalten.
SUCHEN | KONTAKT IMPRESSUM | LINKS
                                    
                                     
                                             
                                 
                                        

 

 

 
ÜBER UNS
Leitbild
Einsatzgebiet
Organisation
Kommando
Mannschaft
Spezialkräfte
In Memoriam
Chronik

NEWS
Einsätze
Aktivitäten
Statistik

AUSRÜSTUNG
Feuerwehrhaus
Uniformierung
Gerätschaften

SACHGEBIETE
Verwaltungsdienst
Technischer Dienst
Feuerwehrjugend
Öffentlichkeitsarbeit
und Presse
Alarm- und Nachrichten
Atem- und Körperschutz
Feuerwehrseelsorge
FUHRPARK
MZFA
MTF
RLFA 2000
TLFA 4000
VF-KRAN 1000
TSA 750
ÖL-A
ASA

SERVICE
syBOS-Zugang
Webmail
Lehrgangsverzeichnis
LFS
Bürgerservice
Wallpaper
Downloads
Termine
Downloads

Folge uns auf:

facebook45rtwitterr45googleplusr45rssr45           

 
line h


alarmplan button ff    alarmplan button gem´
 

ausbildung button ff